Newsletter NRW

Aufgrund meines Urlaubs gibt es diesmal den Newsletter schon etwas früher. Hauptthemen sind das Hochladen der Interviews und die Abrechnung. Und wie gewohnt bitte beim Tablet nach Aktualisierungen suchen und diese durchführen.

1. Bitte denkt daran immer spätestens am Tag nach eurem Einsatz die Interviews hochzuladen. In Köln klappt das sehr gut, in Berlin leider nur teilweise. Ab dem 4. Juli beginnen wir mit der Auswertung der Monate Mai und Juni. Es ist deshalb immens wichtig, dass dann alle Interviews aus dem Mai und Juni bei uns im Datensatz sind. Wenn Interviews nicht hochgeladen werden, dann können wir diese unserem Auftraggeber auch nicht in Rechnung stellen. In der Konsequenz würde das dann bedeuten, das wir, und damit auch ihr, für diese durchgeführten Einsätze kein Geld bekommen.

2. Es gibt für den Juli urlaubsbedingt eine Änderungen bei den Abrechnungen. Wenn ihr die Abrechnung bis spätestens 11. Juli bei uns einreicht, wird das Geld am 29.7. überwiesen. Wenn ihr uns die Abrechnung wie gewohnt zum 18. Juli schickt, dann wird die Rechnung erst in der ersten Augustwoche, spätestens am 5. August, überwiesen.

3. Am 1. Juli startet nun auch Düsseldorf. Wenn Interviewer aus Berlin wissen, dass Sie in Köln oder Düsseldorf sind, können Sie unter Umständen auch dort mal eingesetzt werden. Bitte dafür rechtzeitig Bescheid sagen.

4. Zahlenspielerei: Haben wir in den Monaten Januar und Februar 5.500 Interviews durchgeführt, sind es im März und April schon 9.000 Interviews gewesen. In bin optimistisch, dass wir bald die 10.000 knacken.

5. Wenn ich mir etwas wünschen könnte, dann wären es ein paar weniger Absagen. Bitte versucht die vereinbarten Termine wahrzunehmen. Es ist teilweise wirklich kompliziert einen kurzfristigen Ersatz zu finden oder neue Termine mit den Theatern und Museen abzustimmen. Es ist in den meisten Einrichtungen leider nicht so einfach möglich spontan an einem anderen Tag hinzugehen.

Schon wieder ist ein Monat rum, d.h. es ist Zeit für einen kurzen Newsletter.

1. Update: Es gibt ein größeres Update, welches alle Befragungen betrifft. Bitte verbindet das Tablet mit dem WLAN und installiert die Updates. Bitte lest euch unbedingt auch die Hinweise zur Befragung aus dem Anhang durch. Ich stelle diese auch auf unsere Homepage. Was ist Neu?
a. Die Reihenfolge der Fragen wurde geändert.
b. Ab der Frage K6 wird das Tablet an die Probanden übergeben und diese beantworten die Fragen bis zum Schluss selbständig. Bitte achtet jedoch darauf, ob sie an irgendeiner Stelle Probleme mit der Bedienung haben und bietet ggf. eure Hilfe an.
c. Dort wo in der Anleitung Berlin steht, steht im Tablet dann natürlich entsprechend Köln (oder später Düsseldorf) und auch die Stadtbezirke sind auf die jeweilige Stadt angepasst.

2. Wir haben unsere Master-App aktualisiert. Dadurch ist das Exportieren der Interviews und Aktualisieren der Befragungen einfacher. Es können mit einem Klick alle Aktualisierungen durchgeführt werden und alle Interviews exportiert werden. In der „alten“ App muss diese noch bei jeder Befragung einzeln gemacht werden. Leider ist diese Aktualisierung nicht durch ein Fernupdate möglich. Wir werden also nach und nach die Tablets austausche. Alle Tablets, die ab ca. Mitte April ausgegeben bzw. getauscht wurden, haben bereits die neue App. Ihr könnt es auch wie folgt selbst kontrollieren: Wenn in der Befragungsübersicht ganz unten der Button „Export starten“ zu sehen ist, habt ihr die neue App. Die Technikhinweise dazu stehen auch auf unserer Homepage.

3. Ab Juli nehmen auch 8 Museen in Düsseldorf an den Befragungen teil. Wenn ihr Lust habt auch in Düsseldorf zu arbeiten, dann teilt uns das doch bitte kurz mit.

4. Die Adresse unserer Homepage hat sich geändert. Die KulMon-Seiten für Köln und Düsseldorf sind jetzt gemeinsam unter: www.infogmbh.de/kulmon-nrw zu erreichen.

Nun lassen wir den April hinter uns und starten in den Wonnemonat Mai. Es wird hoffentlich wärmer und sonniger, die Leute gehen mit einem Lächeln durchs Leben und das Befragen in den Museen wird etwas leichter.
Ich habe natürlich für den neuen Monat wieder ein paar Hinweise für euch:

1. Update: Wie meistens am Beginn eines neuen Monats gibt es auch dieses Mal wieder Updates. Bitte verbindet das Tablet mit dem WLAN und installiert die Updates. Was ist Neu?
a. Bei der Frage nach dem Geschlecht gibt es einen neuen Interviewerhinweis: Bitte das Gerät bei dieser Frage immer an den Probanden überreichen.

2. Hinweis zu den Museen: Wir befragen in den Museen nur Personen, die die Ausstellung besucht haben. Bitte vor allem in den Museen, die ein Café haben, darauf achten, dass die Personen auch in der Ausstellung waren und nicht nur das Café besucht haben.

3. In allen Museen in Köln gibt es derzeit eine Maskenpflicht. Bitte haltet euch daran und tragt eine medizinische oder eine FFP2-Maske. Es gab leider mehrere Vorfälle, bei denen Interviewer ohne Maske gesehen und vom Sicherheitsdienst darauf angesprochen wurden.

4. Wie wir nach den ersten Einsätzen mitbekommen haben, hat das Museums- und das Sicherpersonal sehr oft ein Auge auf euch und gibt regelmäßig Rückmeldung an die Museumsleitung. Seid euch dessen bitte bewusst und verhaltet euch entsprechend. Auch hier kam es zu einer negativen Rückmeldung, dass Interviewer längere Zeit (1-2 Stunden) untätig auf einer Bank saßen ohne Personen angesprochen zu haben.

5. Für Zahlenfans: Im Januar und Februar wurden in Berlin insgesamt 5.585 Interviews durchgeführt. Ich bin sehr zuversichtlich, dass diese Zahl durch Köln in den nächsten Monaten noch einmal deutlich steigen wird.